Beim Arzt oder in der Ambulanz?

Die Hämophilie wird meist in Behandlungszentren oder von spezialisierten Ärzten behandelt. Sie stehen Dir für alle Fragen rund um die Behandlung zur Verfügung, können Dich an andere Spezialisten, z. B. Orthopäden, überweisen und kümmern sich um Deinen Faktor.Eine Liste dieser Ärzte und Zentren findest Du im Internet auf der Webseite der DHG.

Auch wenn Du gut mit der Hämophilie zu Recht kommst, ist es wichtig, dass Du regelmäßig zu Deinem Arzt bzw. Zentrum gehst. Am besten einmal im Vierteljahr, wenn Du eine schwere Hämophilie hast. Bei der regelmäßigen Untersuchung kannst Du mit Deinem Arzt alles Wichtige besprechen und anhand Deines Substitutionskalenders und Deiner Blutwerte kann Dein Arzt beurteilen, ob die Behandlung so bleiben kann oder angepasst wird. Wenn Dir selbst Veränderungen auffallen, teile ihm diese unbedingt mit.

Außerdem kannst Du die Möglichkeit nutzen und Dich informieren, ob es neue Informationen oder Veranstaltungen gibt und Du kannst andere Betroffene treffen und Dich austauschen.