Wie sieht es mit Sex aus?

Die meisten Menschen haben eine große Scheu dieses Thema anzusprechen. Sexualität ist ein Bestandteil Ihres Lebens. Sexuelle Bedürfnisse zu befriedigen, hilft zu entspannen, das Selbstgefühl zu stärken und natürlich die Lebensqualität zu verbessern.

Untersuchungen in der Normalbevölkerung haben aufzeigen können, dass in der Gruppe der 40- bis 59 jährigen die Rate an sexuellen Funktionsstörungen bis zu 30 % betragen kann.

Hämophilie kann, wie auch andere chronischen Erkrankungen (z.B. Diabetes, Bluthochdruck) sexuelle Funktionsstörungen verursachen.

Deshalb möchten wir Sie hiermit ermuntern, dieses Thema mit Ihrem Arzt und auch Ihrer Partnerin anzusprechen, falls Sie Gesprächsbedarf haben. Überwinden Sie Ihre Scheu und sprechen Sie offen darüber!