Symptome – wie äußert sich die Hämophilie?

Durch Hämophilie blutest Du länger aus einer Wunde als andere Kinder. Bei kleineren Wunden kannst Du durch Zusammendrücken die Blutung stoppen, nur bei größeren funktioniert es leider nicht.
Außer diesen äußerlichen Blutungen kann man auch im Körper bluten. Ein blauer Fleck ist z. B. eine Blutung unter der Haut. Diese inneren Blutungen müssen auch gestoppt werden. Deshalb sage Deinen Eltern gleich, wenn Du hingefallen bist, damit sie Dir helfen können. Sie haben darin Erfahrung, ob Du Deinen Faktor brauchst oder ein Kühlpad ausreicht. Das Blut wird anschließend nach und nach abgebaut, was Du anhand der Verfärbung des Fleckes von dunkelviollett bis grün-gelb verfolgen kannst.

Falls Du beim Sport einen kräftigen Stoß oder Tritt auf Dein Knie bekommst, kann es passieren, dass eine Ader am Knie verletzt wird und sich das Blut im Kniegelenk ansammelt. Da das Blut keinen Weg nach außen hat, wird dadurch das Knie dicker.
Es ist wichtig, dass Du nie lange wartest, wenn so etwas passiert. Sage Deiner Mutter oder Deinem Vater gleich Bescheid, wenn Du
- ein warmes kribbelndes Gefühl hast,
- starke Schmerzen im Gelenk spürst,
- das Bein schlecht bewegen kannst,
- das Gelenk stark geschwollen ist.

Deine Eltern werden dann nach Rücksprache mit Deinem Arzt entscheiden, was zu tun ist. Du bekommst den Faktor, der Dir fehlt und die Blutung wird gestoppt. Du kannst das Spritzen auch selbst erlernen – das haben schon viele betroffene Kinder geschafft! Frage Deinen Arzt, wenn Du Lust dazu hast.